Was macht der Simple Moving Average (SMA)?

Nach CFI (2023) ist der einfache gleitende Durchschnitt (Simple Moving Average (SMA)) eine Methode zur Analyse historischer Kurse, um daraus Trendbewegungen abzuleiten.

Adrian Sarwari

Es wird der Durchschnitt über einen bestimmten Zeitraum bestimmt und der gleitende Durchschnitt wird fortlaufend vom Aktienkurs abgeleitet. Der SMA unterstützt die Erkennung von Mustern in der kurz- oder auch langfristigen Bewegung des Aktienkurses. CFI (2023) berechnet beispielhaft den 50-Tage-SMA und begründet seine Entscheidung für eine lange Periode in der Vermeidung von drastischen Sprüngen, wie sie bei Aktienkursen vorkommen.

CFI (2023) stellt die crossover strategy vor. Hier werden zwei SMAs errechnet, bei denen die Betrachtungszeiträume unterschiedlich sind. An dem Zeitpunkt, an dem sich die SMAs kreuzen, also wenn ein SMA kleiner oder größer ist als der andere, können Händler:innen ihre Transaktionen timen. Nach Loo (2023) sind die beliebtesten gleitenden Durchschnitte für langfristige Investor:innen die 50-Tage- und 200-Tage-SMAs. Für kurzfristige Investoren werden oft auch die 10-Tage- und 20-Tage-SMAs verwendet.

Literaturverzeichnis

CFI (2023, 02. April). Simple Moving Average (SMA). CorporateFinanceInstitute. Abgerufen am 17. Mai 2023, von https://corporatefinanceinstitute.com/resources/capital-markets/simple-moving-average-sma/

Blog

Hier sind unsere Artikel.