Was ist der Commodity Channel Index (CCI)?

Adrian Sarwari

Wie beim RSI handelt es sich beim Commodity Channel Index (CCI) nach Mitchell (2022) um einen momentum-basierten Oszillator, der den Zustand eines Wertpapiers als überkauft oder überverkauft einstuft.

Der technische Indikator wurde von Lambert (1983) beschrieben, bei dem in der Arbeit angenommen wird, dass die Richtung und Stärke des Preis-Trends von vor allem Rohstoffen identifiziert werden kann. Jedoch lässt sich der CCI auch auf andere Anlageklassen wie Aktien anwenden. 

Ähnlich dem RSI ermittelt der CCI einen überkauften oder überverkauften Zustand. Nach (Mitchell 2022) ermittelt der CCI die Abweichung des aktuellen Preises von dem Durchschnittspreis über einen Zeitraum. Der RSI hingegen errechnet den Durchschnitt der Auf- und Abwärtsbewegungen einer Wertanlage. Nach Lambert (1983) wird der CCI auf einer Skala von -100 bis +100 dargestellt. Werte über +100 signalisieren einen überkauften Vermögenswert, während Werte unter -100 ein überverkauftes Signal auslösen.

Jedoch weist Mitchell (2022) auch darauf hin, dass überkaufte oder überverkaufte Niveaus nicht festgelegt sind, da der Indikator ungebunden ist. Er zeigt, dass bei einer Aktie eine Preisumkehr bei +200 und -150 auftreten kann, während Rohstoffe bei höheren Werte wie +325 und -350 umkehren. 

Literaturverzeichnis

Mitchell, C. (2022, 25. Mai). What Is the Commodity Channel Index (CCI)? How To Calculate. Investopedia. Abgerufen am 03. Juni 2023, von https://www.investopedia.com/terms/c/commoditychannelindex.asp

Lambert, D. (1983). Commodity channel index: Tool for trading cyclic trends. Technical Analysis of Stocks & Commodities.

Blog

Hier sind unsere Artikel.